Rißflickleisten


  Rißflickleisten werden benötigt, um Markröhren, Rindenkanten, mechanische Beschädigungen an den Lamellenkanten und dergleichen auszubessern.

Verarbeitung mit einer Fräsmaschine mit Führungsschiene sowie dem entsprechenden Fräser. Die Führungsschiene mit aufgesetzter Fräsmaschine wird auf das Werkstück aufgesetzt. Anschließend die Fräsmaschine nach unten drücken, um den Fräser ins Holz eintauchen zu lassen, und in gedrücktem Zustand die Maschine entlang der Führungsschiene bis zum Endpunkt schieben.
Im übrigen lassen sich mit der gleichen Fräsmaschine auch die Ausfräsungen für die normalen Holzflicken herstellen, indem einfach anstatt der Führungsschiene ein Frässchuh mit rutschfestem Belag verwendet wird. Keine zusätzliche Maschine oder aufwändige Umrüstarbeiten notwendig.

Der große Vorteil unserer Flickstäbe gegenüber vergleichbaren Konkurrenzprodukten liegt in der größeren Höhe des Flickens. Dadurch kann der Flicken ohne Probleme durch Hobeln usw. weiterbearbeitet werden. Die Rillen wurden mit einem eigens entwickelten Doppel-Radius-Fräsprofil versehen, um eine noch bessere Klemmwirkung zu erreichen.

Ferner können Sie mit einer speziell von uns entwickelten Eck-Kantenschiene die Flicken M20 / M35 und M24 / M42 auch genau an den Werkstückkanten einsetzen.
Bei der Manipulation und beim Transport werden die Kanten der Leimbinder oft beschädigt. Mit unserem System können diese Kanten auch beim fertigen Produkt optimal und ohne großen Aufwand repariert werden.
Zusätzliche spezielle Eck-Flicken bzw. zusätzliche Maschinen sind NICHT erforderlich.


Die Flicken gibt es in den Breiten 8 mm (G 2), 15 mm (G4), 20 mm (M20) und 35 mm (M35) sowie 24mm (M24) und 42 mm (M42).
Die Standardlängen sind 80mm, 150mm, 250mm, 500mm.


Hinweis:

Die Längenangabe bezieht sich auf die Vorschublänge der Fräsmaschine, die tatsächliche Flickenlänge ist ca. 69mm länger.

So hat z.B. ein Flicken mit 500mm Länge eine tatsächliche Länge von 569mm.
 

 
  Seitenanfang

  Lieferprogramm Rißflickleisten

  Gesamtübersicht aller Flickengrößen und -formen

  zur letzten Seite